Eine Testinfrastruktur mit zwei parallel betriebenen Einspannvorrichtungen für Rotorblätter mit bis zu 90 Metern Länge steht bereit, um Entwürfe der neuesten Generation zu prüfen und zu validieren. Auch das längste Rotorblatt der Welt hat diesen Prüfparcours absolviert. Angeboten werden statische Prüfungen sowie ein- und zweiachsige zyklische Prüfungen an Rotorblättern im Originalmaßstab zur Betriebsfestigkeitsanalyse innerhalb weniger Monate.
Die Anregung in Eigenfrequenz bei dynamischen Tests ermöglicht kostengünstige Langzeittests aufgrund des reduzierten Energiebedarfs. Die gewählte hydraulische Anregung ermöglicht eine sehr genaue Durchführung der Untersuchungen. Ein kippbarer Einspannblock vereinfacht die Montage und lässt eine Durchbiegung an der Blattspitze bis 30 Meter zu. Die dynamische Blattprüfung unter besonders realitätsnahen Bedingungen, erreicht durch biaxiale Anregung von Rotorblättern, kann Zeit und Kosten sparen.

TECHNICAL DATA

  • Full-scale rotor blade test: max. 90 m in length
  • Max. blade connection diameter: 6 m
  • Static tests with max. static bending moment: 115,000 kNm
  • Dynamic tests with max. dynamic bending moment: +/- 30,000 kNm

Dipl.-Ing. Willi Wroblewski
Testlabs, Fraunhofer IWES North-West
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!